Gutes Fördern

Wir engagieren uns und unterstützen eine Vielzahl gemeinnütziger Institutionen, Vereine und Projekte.

Wir setzen uns gern für gesellschaftlich relevante Vorhaben und gemeinnützige Zwecke ein. Damit möchten wir unserer Region, den Menschen und wichtigen Zielen den Weg ebnen. Mit der Förderung von Vereinen, karitativen Einrichtungen oder dem Sport schaffen wir Einsatz, der Gutes gezielt fördert, Kinder und Erwachsene mit einbindet und dem Gemeinwohl aller dient.

LACHEN UND „LEBEN“…

im Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.

Weihnachten 2015 | Über 22.600 Kinder und Jugendliche sind in Deutschland von einer unheilbaren Krankheit betroffen. Vielen Eltern ist es wichtig, mit ihren Kinder in der vertrauten, häuslichen Atmosphäre zu leben. Im Jahr 2001 führten Nachfragen von Wittener Familien und Familien aus den angrenzenden Städten des Ruhrgebietes, mit der Bitte um Hilfe und Begleitung, zur Gründung des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet e.V.

Der Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet e.V. schenkt Kindern, die an lebensverkürzenden Krankheiten leiden und deren Familien, eine Art zweites zu Hause mit viel Raum für gemeinsame Erlebnisse, viel Spaß, Freude am Leben, schönen Eindrücken und Erfahrungen und eine Umgebung der Gleichheit und des Verständnis.

„Seit wenigen Monaten wissen wir, dass wir von einer wesentlich höheren Zahl lebensverkürzt erkrankter Kinder leider ausgehen müssen, bisher gingen wir von 23.000 betroffenen Kindern aus. Heute wissen wir, dass wir uns deutschlandweit auf über 40.000 betroffene Kinder einstellen müssen, hiervon leben über 400 Kinder im Wirkungsbereich des Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.. Hierauf gilt es zu reagieren, kein lebensverkürzt erkranktes Kind und keine betroffene Familie soll im Alltag ohne Begleitung und Unterstützung sein. Aus diesem Grund werden wir in Kürze anbauen, eine weitere Personalstelle einplanen und den Trauerbereich für unsere betroffenen Kinder und Geschwisterkinder erweitern“, so Frau Schyboll, Vorsitzende des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet e.V.

Für dieses Vorhaben übergaben Herr Michael Schmitt (Vertriebsleiter) und Frau Daniela Dohle (Communication) im Namen der think about IT GmbH am 02.12.2015 einen Computerarbeitsplatz bestehend aus HP Tower Computer und HP Monitor an Frau Schyboll. Frau Schyboll freute sich sehr und bedankte sich herzlich bei der think about IT GmbH und dem Geschäftsführer Herrn Rados für die bedeutende weihnachtliche Unterstützung.

Wir freuen uns sehr den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V. in dieser Art und Weise bei seinem herausragenden und selbstlosen Engagement unterstützen zu dürfen und wünschen allen Beteiligten und Angehörigen eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Spende Kinderhospizdienst Ruhrgebiet

Daniela Dohle (think about IT GmbH, Communication), Birgit Schyboll (Vorsitzende Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.) und Michael Schmitt (think about IT, Vertrieb), v.l.

 

DER ZAUBER VON WEIHNACHTEN…

im St. Vinzent e.v.

Weihnachten 2014 | Stolz nahmen die Kinder der Gruppe für intensivpädagogische Familienhilfe und die Leiterin Frau Petra Funke des St. Vinzenz e.V. in Bochum drei Lenovo Rechner für Ihre Computerräume und Lerngruppen am 17.12.2014 in Empfang. Übergeben wurde die Sachspende durch Herrn Michael Schmitt (Vertriebsleiter) und Frau Daniela Dohle (Communication).

Die think about IT GmbH als Bochumer Unternehmen unterstützt gemeinnützige Projekte in der Region. Die Computer werden von Kindern und Jugendlichen im St. Vinzenz e.V. zur Hausaufgaben-Bearbeitung, Erstellung von Bewerbungen und für PC-Lernspiele genutzt.

Frau Petra Funke (Leiterin des Bochumer St. Vinzenz e.V.) und Ihre Kolleginnen Frau Marion Wiemann (Öffentlichkeitsarbeit St. Vinzenz) sowie Frau Sabine Lorenz (Gruppenleitung der intensivpädagogischen Familienhilfe im St. Vinzenz) bedankten sich bei Herrn Peter Rados und der think about IT GmbH für das großzügige Engagement: „Mit der Spende sichern wir den Kindern auch weiterhin eine gute und nachhaltige Zukunft und Perspektive“, so Frau Petra Funke.

Die vielen glücklichen Kinderaugen sind eine große Motivation für die Zukunft.

Spende St. Vinzenz e.V.

Kinder des St. Vinzenz e.V., Michael Schmitt (think about IT, Vertrieb) und Frau Petra Funke (Leiterin St. Vinzenz e.V.) v.l.