Digitales Klassenzimmer

Hard- und Software für das digitale Klassenzimmer

Schüler sollten heute früh an die Erfordernisse der digitalen Gesellschaft herangeführt werden. Das Präsentieren und kollaboratives, ortsunabhängiges Arbeiten gehören heute zu den Standardanforderungen der Arbeitswelt. Dafür braucht es ein digitales Klassenzimmer. Die Nutzung entsprechender Hard- und Software im digitalen Klassenzimmer führt Schüler früh an diese Anforderungen heran. Ob Notebook- bzw. Tabletklassen oder der klassische PC-Raum, wir haben die passenden Produkte für Ihre Anforderung. Unter entsprechenden Voraussetzungen bieten wir Ihnen signifikante Rabatte über das Microsoft Shape the Future Programm. Darüber hinaus profitieren Sie von Bildungsrabatten für Hardware der Hersteller Apple, Lenovo, HP, Dell, Apple, Fujitsu, Asus, Acer und Wortmann.

Gern beraten wir Sie zu elternfinanzierten Programmen oder „As a Service“ Miet- und Finanzierungs- Konzepten.

Tablets

Tablets sind aufgrund ihres geringen Gewichts die passenden Geräte für Mitschriften über interaktive Stifte, das Teilen von Inhalten, das Zusammenarbeiten in Gruppen oder die Durchführung von spielerischen Tests. Sie können einhändig im Unterricht von Lehrer und Schüler genutzt werden und eignen sich hervorragend zur multimedialen Darstellung von Referaten und Hausaufgaben. Bedienhilfen ermöglichen den Einsatz von Bildschirmlupen, Touchgesten und Sprachausgaben.

Notebooks und hybride 2-in-1-Geräte

2-in-1-Geräte und Convertibles vereinen die Vorzüge von Laptop und Tablet in einem Gerät. Wechselt der Lehrer den Unterricht in den „Schreibmodus“ lässt sich das Tablet an das Keyboard andocken. Mit langlebigen Scharnieren, Gummierung oder Gorilla Glass sind einige Notebooks besonders robust. Von der Flexibilität profitieren Lehrer wie Schüler gleichermaßen im Unterricht. Durch einen digitalen Stift für handschriftliche Notizen können diese Geräte wie ein Tablet genutzt werden.

All-in-One-PCs

In All-in-Ones ist der PC in den Bildschirm integriert. Störende Verkabelung entfällt. Diese Geräte sind besonders platzsparend und können leicht gegen Diebstahl gesichert werden. Die Bildschirmgröße ist skalierbar und insbesondere für den Informatikunterricht sinnvoll.

Schutz

Für alle Geräte bieten wir Schutzhüllen, die Ihre Investition auch vor rauem Umgang bewahren. Die Erfüllung von IP-Standards und entsprechender Fallschutz sind dabei selbstverständlich.

Schützhüllen für Tablets für ein digitales Klassenzimmer

Transport

Die von Lehrern und Schülern genutzten Geräte können in speziellen Ladewagen verstaut und im Schulgebäude flexibel manövriert und zentral gelagert werden. In unterschiedlichen Größen und Ausstattungsvarianten (Fächer, Verkabelung, Anschlüsse) sind diese Transportwagen an jedem Ort der Schule einsatzbereit. Die aufbewahrten Geräte können unmittelbar aufgeladen und entsprechende Software oder Dateien synchronisiert werden.

 

Produktiver Unterricht mit Windows

Das Betriebssystem Windows ist seit jeher Standard in der Arbeitswelt. Mit einem Anteil von über 90 Prozent bei Betriebssystemen sind Windowskenntnisse heute unerlässlich. Windows 10 besticht durch erhöhte Sicherheit, innovative Funktionen wie die Stifteingabe und zahlreiche Tools für kollaboratives Lernen und Arbeiten. Des Weiteren sind heute vielfältige Apps zur Gestaltung und Durchführung des Unterrichts verfügbar.

Mit einem Classroom Management vernetzen Sie Tablet- oder Notebookklassen, überwachen den Lernfortschritt, steuern die aktuell genutzten Apps und Dokumente der Schüler, ermöglichen Gruppenarbeiten oder bieten der individuellen Leistungsfähigkeit entsprechende Aufgabenstellungen. Ein Missbrauch unterrichtsfremder Seiten kann unterbunden und die Medienkompetenz umfangreich gefördert werden.

Digitales Klassenzimmer mit Office 365

Office und Microsoft 365 sind ideal für flexibles Arbeiten in einem digitalen Klassenzimmer. Die sichere Nutzung von PowerPoint, Word oder Excel ist heute eine Basisanforderung der digitalen Gesellschaft.

Apps wie OneNote oder OneDrive sowie die digitale Storytelling-App Sway sind wertvolle Helfer im Schulalltag. Sie erleichtern die zentrale Steuerung und Ausgabe von Lerninhalten und digitalen Dokumenten jeder Art.

Microsoft bietet für den Education-Bereich interessante Lizenzmodelle für Schüler und Lehrer für ein digitales Klassenzimmer.
Beispielsweise bietet der FWU-Rahmenvertrag allgemein- und berufsbildenden Schulen die Möglichkeit, Software preiswert zu erwerben. FWU-Lizenzen können danach für Schüler, Lehrkräfte und die Schulverwaltung eingesetzt werden. Gern beraten wir Sie zu einem effizienten Lizenzierungskonzept.

Lehren und Lernen mit iOS und OS

Schulverwaltung mit dem Apple School Manager (ASP)

Mit dem ASPregistrieren Sie sämtliche IOS Geräte der Schule und Schüler über eine zentrale Plattform. Der ASP erleichtert Ihnen die Verwaltung und Steuerung dieser Endgeräte. Software-Updates können zentral angestoßen werden. Apps zentral aufgespielt werden. Auch vergessene Passwörter können von Lehrern schnell und einfach über die ASP-Steuerung zurückgesetzt werden. Weiterhin können Berechtigungen an Lehrer oder Schüler vergeben werden, um beispielweise Dokumente in der iCloud abzuspeichern oder sich für iTunes University-Kurse anzumelden.

Beim ersten Einschalten der Geräte sind diese dann mit den erforderlichen Einstellungen, Apps und Zugängen konfiguriert und sofort einsatzbereit.

Das Volume Purchase Programm (VPP) bietet zahlreiche App-Sammlungen mit Rabatten bis zu 50 Prozent für Bildungseinrichtungen an. Ab 20 Apps kann der mobile Unterricht für ein digitales Klassenzimmer flexibel und kostengünstig erweitert werden.

Apple Classroom App

Die Apple Classroom App steuert iPad-Klassen. Sie ermöglicht es die im Unterricht verwendeten Ipads zu steuern. Der Lehrer bestimmt welche Apps benutzt werden, sieht welche Apps die Schüler gerade nutzen und kann effektiv unterstützen und lenken. Bestimmte Seiten eines Lehrbuchs, Websites und Dokumente können mit den Schülern geteilt oder auf einem Display angezeigt werden. Zur Sicherstellung ungeteilter Aufmerksamkeit können die Ipads vollumfänglich gesperrt werden. Tests können zentral eingesammelt werden.

Programm zum Einstieg ins Programmieren – „Jeder kann programmieren“

Das Programm enthält fächerübergreifende Lerninhalte um das Basisprogrammierwissen in ein digitales Klassenzimmer zu integrieren (Lehrerhandbücher und Apps).

Verwaltung von Prüfungen

Die Automatic Assessment Configuration App macht die Geräte sicher für Zwischen- und Abschluss-prüfungen, inklusive vieler Standardtests und Analysemöglichkeiten zum Lernstand der Schüler. So sind beste Voraussetzungen für ein digitales Klassenzimmer geschaffen.

Kontakt

Ihre persönliche Ansprechpartnerin für Bildungseinrichtungen und Fragen zum digitalen Klassenzimmer:
Kirsten Baum

Tel.: 0234-3336721-48
E-Mail: education@think-about.it

think about IT GmbH
Lise-Meitner-Allee 6
44801 Bochum